Ingenieur*in - Softwareintegration (m/w/d) 


ARBEITSORT: München / Deutschland | UNTERNEHMEN: Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH | ABTEILUNG: R/ECE03 Framework & Architecture | ID DER AUSSCHREIBUNG: 5440 | Vollzeit | Unbefristet 

 


 

IHRE AUFGABEN

  • Arbeit als Integrator in einer globalen Software Entwicklung mit mehreren Teams der Elektronikabteilung für Schienenfahrzeuge
  • Organisation für mehrere Software Architekten des Integrations-Konzeptes zum Erstellen und Pflegen von Software-Programmen der Software-Umgebung des Gesamtsystems
  • Planung und Realisierung für die Ausführung der gesamten Software-Integrations-Phasen in Zusammenarbeit mit anderen Sparten in einem Sicherheitsumfeld
  • Erstellung von Software Versionen und Tags im SVN Umfeld und Veröffentlichung von zertifizierbaren Release Notes
  • Durchführung von Startup Tests zur Validierung der eigens erstellten Software mit Erstfehleranalyse erwünscht
  • Unterstützung bei der Software-Qualitätsprüfung und TÜV Begutachtung für die gesamte Software inklusive Dokumentation

 

IHR PROFIL

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik, der Informatik oder Vergleichbares
  • Berufserfahrung im Bereich Softwareentwicklung erforderlich
  • Kenntnisse von Versionskontrolle (Subversion), Requirementmanagement, Office, Programmiersprache C, Debugger, Scriptsprache wünschenswert
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit sowie exaktes und selbständiges Arbeiten

 

Werden Sie Teil unseres Teams!

Gestalten Sie gemeinsam mit uns die Mobilität der Zukunft!

Wir – das sind rund 30.500 Mitarbeitende weltweit. An über 100 Standorten in mehr als 30 Ländern engagieren wir uns durch technologische Exzellenz, nachhaltiges Wirtschaften und soziale Verantwortung für den Fortschritt auf Schiene und Straße. Unser Umsatz lag zuletzt bei 6,7 Mrd. Euro. Bei uns erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem internationalen Umfeld sowie ein attraktives Rahmenangebot, das unter anderem flexible Arbeitszeitmodelle, Sabbatical und mobiles Arbeiten umfasst. Darüber hinaus können Sie bis zu zwanzig Tage im Jahr aus dem EU-Ausland arbeiten. Vielfältige Weiterbildungsangebote fördern Sie in Ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung. Außerdem können Sie sich über zahlreiche Zusatzleistungen freuen, darunter Sport- und Gesundheitsprogramme, Corporate Volunteering, JobRad, Zuschüsse zum ÖPNV und ein moderner Unternehmensstandort mit abwechslungsreicher Betriebsgastronomie.